Herkunftsorte

Da Arcona in einem eigenen Universum spielt kann sich jeder Spieler hier einen von 7 Hintergründen aussuchen. Diese sind nur mit den notwendigsten Informationen gespickt und können von euch mit weiteren Information und Ideen für euren Charakter gefüllt werden.

Planet Maros

Niederschwerkraft Terraformingplanet des Eras-Konzerns. Wird als Agrar-Planet verwendet, mit Maisplantagen, die wegen der geringeren Schwerkraft und Dank Gen-Optimierung bis zu 8 Meter in den Himmel ragen. Nahezu das gesamte Asos-System wird durch Maros' Produktion mit Nahrung versorgt. Seit Generationen leben dort die Arbeiter-Familien, die die großen Maschinen warten. Typen von Maros sind die, die alles fahren oder fliegen können, was ein Steuermodul hat. Außerdem sind sie von etwas rauerem, einfacherem Gemüt – und natürlich ist ihr verschrobener Aberglaube fester Bestandteil des Alltags. Jemand von Maros kennt eigentlich nur einen Grund, sich auf eine solche Mission einzulassen: Nix wie weg von Zuhausä!

Bonus: Der Charakter erhält zu Beginn des Spiels eine kleine Nahrungsration und hat durch jahrelange innerfamiliäre ähm... „Genexperimente“ eine erhöhte Resistenz gegenüber Krankheiten.

Planet Kylissa-Da'an

Zentralplanet mit Metropolen-Attitüde. Kylissa-Da'an ist ein Hauptstadtplanet, welcher überwiegend urban bebaut ist und über keine Landwirtschaft o.ä. verfügt. Auf den drei künstlich angelegten Monden wird die Versorgung durch Lebensmittel sichergestellt. Die prozentual geringe Unterschicht des aristokratischen Kylissa-Da'an wird mit MY.S.T.-Transferstationen auf die Monde projiziert, wo sie als Arbeiter jedweder Art funktionieren. Doch auch hier können die Arbeitsplätze ausgehen. Was dann bleibt ist, intra-galaktisch auf Arbeitssuche zu gehen... Bewohner dieses Planeten zeichnen sich meist durch eine hohe Intelligenz und computertechnisches Verständnis, weniger durch Sportlichkeit und Hilfsbereitschaft aus. Sie kommen oft besser bekleidet und genährt sowie mit etwas mehr Geld bei der Arbeit an. Ihre Intelligenz lässt sie meist schnell den Umgang mit allen Maschinen meistern. Außerdem sind sie ehrgeizig.

Bonus: Der Charakter erhält zu Beginn des Spiels doppeltes Startgeld und kann ab Spielbeginn eine kleine Tasche mit sich führen (max. etwas kleiner als A4).  

Planet Bagelos CX4

Bagelos CX4 ist ein Kleinstplanet, oder auch Mond, im Bagelos-System des Gasriesen Bagelos CX3, welcher in einem durchschnittlich-langweiligen Sonnensystem der Zwergsonne Bagelos liegt. Nach erfolgreichem terraforming durch den Eraz-Konzern wurde daraus ein vielversprechender Heimatort. Aufgrund seiner Abgelegenheit, seiner geringen Größe und anderer, „dringender“Interessen von Eraz verkam Bagelos CX4 zu einem Dschungelmond, welcher von einer kleinen Flotte Hippies entdeckt und für sich in Anspruch genommen wurde.Angeführt von ihrem Guru, einem ursprünglich sehr angesehenen Doktor der Medizin, gründeten sie dort eine große Kommune der inneren Balance und Ausgeglichenheit, freien Liebe und Naturverbundenheit und so weiter und so weiter, halluzinogene Dschungelpilze. Nichtsdestoweniger blieb die Heilkunst eine hohe Tugend auf Bagelos CX4 und jenem verschrobenem Guru und Doktor ist auch die Entwicklung der Harzgewebe-Dermafungische- Symbiontenhyphen-Verbundstoff-Regenerations-Mullbinden (vom Doktor „Pilzische Heilschmeichler Baumumarmung“, vom Rest der Galaxis schlicht „Medis“ oder „Medi-Packs“genannt) zu verdanken.

Bonus: Der Charakter erhält zu Beginn des Spiels ein zusätzliches Medi-Pack und kann einfacher mit außerirdischen Lebensformen kommunizieren. 

Planet Ur-Erde (Erde)

Hier herrscht pure Anarchie.

Die Natur erobert seit Jahren wieder Landstriche und Lebensraum der Menschen zurück und schafft das mit darwinistischer Präzision, was dem Wort „Naturgewalt“ eine vollkommen neue Bedeutung verleiht. Die verbliebenen Menschen kämpfen täglich um ihr Überleben und versuchen mit allen Mitteln in die wenigen von der Headless-Korporation kontrollierten Sicherheitsbereiche oder die noch selteneren Häfen zu kommen, um in „Ruhe leben“ oder wahrscheinlicher den Planeten verlassen zu können. Menschen vom Urplaneten sind zäh und widerstandsfähig, sie nehmen bereitwillig alle Arbeit an und wenn sie mal bei Headless gearbeitet haben, agieren und handeln sie genauso präzise wie der Konzern. Weiter sind sie niemals unbewaffnet, da selbst in den sicheren Gebieten niemals wirklicher Schutz, Sicherheit oder gar Geborgenheit zu erwarten wäre.
Man geht davon aus, dass Headless seine Mitarbeiter genetisch modifiziert, um seine hohen Präzisions- und Werkstandards aufrecht zu erhalten.

Bonus: Der Charakter erhält zu Beginn des Spiels ein Messer und verbraucht weniger Sauerstoff. 

Planet Testos 13R0N

Planet Testos 13R0N ist ein masseschwerer Wüstenplanet im Testos-System, mit dem roten Riesen Testos als Zentrum. Testos 13R0N hat in den letzten Jahrzenten mit aller Kraft die Umrüstung auf MY.S.T.-Systeme gesetzt, da das Ende von Testos nur noch die Frage einer kurzen Zeit ist und der Großteil der zahlungsfähigen Bevölkerung sich bereits auf mobilen Raumstationen evakuiert hat. Die verbliebenen Menschen suchen Zu- und Ausflucht in ihren MY.S.T.-Projektionen, mit denen sie Arbeit finden und ihre trostlose Existenz aus der roten Wüste bringen können. Dementsprechend sind Leute von Testos 13R0N sehr draufgängerisch, teilweise mit Leichtsinn der an Lebensmüdigkeit reicht, manchmal sowohl todes- als auch lebensverachtend – was als herausstellendes Merkmal in Zeiten des MY.S.T. keine Kleinigkeit ist!

Bonus: Der Charakter erhält die Fähigkeit, sich während der Verbluten-Zeit noch kriechend zu bewegen und erhält eine Granate.

???#+*#*##???

Hier sind alle Außerirdischen Lebensformen vertreten. Sie können von den exotischsten Planeten stammen und haben die unterschiedlichsten Körperbauten. Klauen, Atem-Masken und Anzüge, Käferpanzer, Fell, glänzende Schuppen oder alles gemischt...

Bonus:???

Mond Ehzolok

Der große Mond Ehzolok kreist um den Gasriesen Log'goz und befindet sich im Zyron-System. Da er für Menschen mehr als unbewohnbar ist, haben sich hier Cyborgs und Androiden angesiedelt und feiern dort ihre Unabhängigkeit. Die meiste Energie gewinnen sie durch die gezeitenbedingte Tektonik des Mondes, weniger durch Sonnenenergie. Warum MY.S.T. diese Wesen, die mehr Maschine und Computer sind als etwas menschliches, in die MY.S.T.-Reproduktion aufgenommen hat, weiß bis heute niemand. Erkennen kann man sie sicher daran, dass sie Roboterapplikationen an sich haben, sei es ein Roboterarm, oder -bein, blinkende Augen oder andere Platinen am Kopf... Außerdem sind sie absolut gefühlskalt und rational (es sei denn sie wurden irgendwann darauf programmiert Gefühle zu zeigen – doch wie fehlerfrei?) und wenn sie Humor haben, dann offensichtlich welchen, den nur andere Androiden verstehen.

Bonus: Der Charakter hält mehr schaden aus aufgrund seiner Metallimplantate und kann sich mit technischen Geräten verbinden. Dafür muss er sich jedoch in regelmäßigen Zeitabständen aufladen und Medi-Packs wirken nicht (Reparatur durch anderen Spieler möglich).